Windows 10: Daten verloren durch Update
Regemäßig erhalten wir Anfragen zur Datenrettung nach einem Upgrade oder Update von Windows 10
DIREKT ZUR ANFRAGE

Windows 10: Daten verloren durch Update

Schon im Oktober 2018 führte die Update-Version 1809 für Microsofts Windows 10 Betriebssystem zu Datenverlust. Auch aktuell gibt es wieder ein problematisches Windows 10 Update. Patch KB4532693 vom 11. Februar 2020 sollte im Kern die Installationserfahrung von Windows verbessern. Stattdessen stoßen Anwender auf die Fehlermeldung "Keine Anmeldung beim Konto möglich", sodass kein Zugriff auf System und Nutzerdaten mehr möglich ist. Die Daten scheinen vorerst verloren.

25. Februar 2020 - Sebastian Evers

Windows-Update-Problem ist bekannt

Gegenüber windowslatest.com hat Microsoft bereits eingeräumt, dass man das Problem kenne und dieses untersucht. Der Patch wurde solange zurückgezogen. "Microsoft ist sich des Problems bewusst und unsere Ingenieure arbeiten eifrig daran, eine Lösung dafür zu finden", erklärte ein Microsoft Mitarbeiter.

IMG 0422

Rettung in Sicht

Für einige Betroffene gab es laut Windows Support auf den jeweiligen Computern bereits Lösungen. Der Fehler tritt auf, wenn Windows 10 für den Installationsprozess ein temporäres Benutzerprofil anlegt, welches nach Abschluss automatisch wieder entfernt werden soll. Das Problem mit den temporären Benutzerprofilen ist ein wiederkehrendes Problem unter Windows, welches bereits unter Windows 7 auftrat. Auf betroffenen Systemen scheint dieser angedachte Prozess nicht richtig vonstatten zu gehen, sodass beim erneuten Start von Windows nicht das eigentliche Hauptprofil, sondern das leere "temporäre" Profil vorhanden ist.

Soweit ein Login damit möglich ist, befinden sich in diesem keinerlei Nutzerdaten, Programme oder individuell vorgenommene Anpassungen und Einstellungen. In manchen Fällen kann schon ein Neustart des Systems Abhilfe schaffen. Andernfalls arbeitet man dauerhaft im Verzeichnis "\Users\temp\". Dabei liegen die vermissten Daten unweit entfernt im Verzeichnis "\Users\Attingo\" (beispielhafter Benutzer-Name).

Datenverlust unter Windows 10 beheben

Lösen lässt sich dass Problem - laut Microsoft - am Besten, indem ein neues Benutzerprofil aus dem temporären Profil heraus erstellt wird und man die Daten anschließend manuell transferiert: "Man legt einen neuen Benutzer für das lokale Konto an und überträgt dann die persönlichen Daten vom ursprünglichen Benutzer-Pfad auf das neue Konto. Danach wird das temporäre Konto gelöscht." Attingo empfiehlt - wenn schon vor dem Update kein ausreichendes Backup erstellt worden ist - die Daten vor dem Verschieben und Durchführen weiterer Aktionen extern zu sichern, um im Falle weiterer Probleme abgesichert zu sein. Denn das Risiko, dass eventuelle Problembehebungen durch Microsoft das temporäre Konto löschen, ist nicht abwegig.

Updates blockieren, Patch deinstallieren

Alternativ kann man den kumulative Update-Patch KB4532693 deinstallieren. Mit der Entfernung des Problem auslösenden Patches sollte das vorübergehende Benutzerkonto auch wieder entfernt werden und das ursprüngliche Hauptprofil wieder erscheinen. Dafür öffnet man "Updateverlauf anzeigen" in den Einstellungen von Windows 10, wählt den Eintrag für "Update für Microsoft Windows (KB4532693)", dann "Deinstallieren" und danach "Ja". Mit einem erneuten Neustart des Systems sollte das Problem gelöst sein.

Obwohl einige Betroffene ihre Daten bereits wiederherstellen konnten, ist es anderen noch nicht gelungen ihre verlorenen Daten zu retten. Vereinzelte Nutzer berichten zudem sogar von einem BSOD (Blue Screen of Death) und Boot-Fehler nachdem das Update Anwendung gefunden hatte.

Attingo rettet gelöschte Daten

Attingo Datenrettung kann verschwundene, verlorene oder gelöschte Daten wiederherstellen, wenn Sie selbst keinen Weg mehr finden. Kontaktieren Sie uns und schildern Sie uns Ihr Problem sowie etwaige bereits durch Sie erfolgte Maßnahmen, um eigenständig wieder an Ihre Daten zu gelangen. Durch eine Diagnose in unserem Labor erfahren Sie welche Möglichkeiten noch vorhanden sind und welche Daten unter Windows 10 wiederherstellbar sind. Um zu verhindern dass das Problem wiederholt auftritt, sollte das Problem-Update blockiert und die automatische Installation und Anwendung von Updates vorsichtshalber deaktiviert werden.

24h-Service 98% Erfolgsrate
staatliche Auszeichnung Austria A iso 9001 siegel grau https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de
DI (FH) Markus Häfele
Kundenbetreuung
+43 1 2360101
info@attingo.ch WhatsApp Live-Chat Diagnose-Anfrage

Attingo-Magazin

Pressemeldungen & Aktuelles
Attingo in der Presse
Messetermine und Konferenzen
Blog
Stichwortverzeichnis
FAQ - Häufig gestellte Fragen
Fallstudien: Datenrettung